Hauptmenue

16 Teams beim Seifenkistenrennen in Nürnberg- Vorjahressiegerin erneut erfolgreich

7. Nürnberger Seifenkistenrennen- Vorjahressiegerin erneut erfolgreich

Seifenkistenrennen in Nürnberg- Team Projekt Quartett siegte erneut mit Pilotin „Schneewittchen“.

7. Nürnberger Seifenkistenrennen

Vorjahressiegerin „Schneewittchen“ vom Team Projekt Quartett gewinnt erneut das Rennen. Foto: Jürgen Friedrich

Zum zweiten Mal in Folge holte sich das Team Projket Quartett mit Seifenkistenpilotin Eva- Varena Führer als Schneewittchen den Pokal der schnellsten Seifenkiste. In ihrem „gläsernen Sarg“ deklassierte sie ihre 15 Konkurrenten und führte das Team von Trachtennachtmacher Patrick Kraft am Nürnberger Schmausenbuck erneut zum Sieg. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft vom Team Glühalm und Platz drei sicherte sich das Team Scouter. Bei idealem und trockenen Rennwetter gingen 16 Teams in vier Gruppen an den Start und mussten sich in den Vorläufen qualifizieren. Die teilnehmenden Mannschaften ließen sich für ihre Holzkisten ganz besonderes Designs einfallen- vom Hund über Sanitätsfahrzeug bis hin zum Panzer reichte die Palette der phantasievollen Karossen.

Die Gridgirls der einzelnen Rennställe geizten auch mit ihren Reizen nicht und feuerten ihre Teampiloten im sexy Outfit an.

Die drei originellsten Seifenkisten wurden von einer Jury prämiert und erhielten Preise. Den ersten Platz erreichte die Seifenkisten des Team Skin City, vor dem Team Projket Quartett und der Mannschaft der Hangover Bar. Unter den  rund 2500 Zuschauern waren auch Schauspielerin und Model Diana Herold, CSU Stadtrat Sebastian Brehm und der Chef der Handwerkskammer Thomas Pirner.

Historisches: Seit 1904 werden mit selbstgebauten „Kinderauto-mobilen“ in Deutsch- land Wettfahrten für Kinder veranstaltet. Oberursel (Taunus) bei Frankfurt gilt als die Geburts-stätte der Kinderautomobil- Rennen in Deutschland. 1904 und 1907 fanden im Taunus mehrere solcher Rennen statt, bei denen die Teilnehmer- fast ausschließlich Jungen bzw. deren Väter und Verwandschaft- versuchten, die Rennwagen so naturgetreu wie möglich in Miniaturform nachzubauen.






Kommentare geschlossen

Pin It on Pinterest

Share This